Stromkoffer – Festivaltauglich?
Blog
3 Minuten Lesezeit (501 Worte)

Stromkoffer – Festivaltauglich?

Ein Wochenende ohne Strom unter anderem auf einem Musikfestival? Für manche kein Problem, doch für viele undenkbar. Eine mögliche Lösung für das Stromproblem stellt der Stromkoffer von Hellpower dar. Er liefert mobilen Strom für mehrere Personen über einen längeren Zeitraum, für ein mehr als entspanntes Festivalwochenende.


Der Einzug am Festivalgelände 

Für die meisten Menschen bedeutet der Sommer, sich Zeit für Urlaub zu nehmen, um die Seele baumeln zu lassen und den Alltag zu vergessen. Einige besonders Freiheitsliebende verbringen ihre freien Wochenenden während der Sommerzeit auch gerne auf Musikfestivals quer durch Österreich oder in Europa. Sie packen ihr wichtigstes Hab und Gut und machen sich in großen Massen auf den Weg zu den jeweiligen Campingplätzen, um dort für die nächsten Tage ihre provisorische Wohnstätte zu errichten. Essen und Trinken werden vorsorglich im Übermaß eingekauft, um mögliche Hungersnöte zu verhindern. Der Campingplatz bietet WCs, Duschen und Food Container, so dass keine Wünsche unerfüllt bleiben.

 
Doch etwas fehlt …

 Um sich aber in seinem vorübergehenden Zuhause richtig wohl fühlen zu können, fehlt jedoch noch etwas ganz Fundamentales: Strom! Einige mögen meinen, man halte es locker ein paar Tage ohne Strom aus, so schwer wäre das doch nicht. Kochen könne man mit dem Campingkocher und Licht mache man mit der Taschenlampe. Doch was wäre, wenn die Bluetooth Box am zweiten Tag den Geist aufgäbe oder das Handy beim Filmen des irrsinnig komischen Nachbarn im Eselkostüm plötzlich die Meldung „Batterie fast leer" anzeigen würde?


Da kommt ein kurzer Moment der Panik auf oder nicht?

 Ohne Musikbox wäre am Zeltplatz bis auf das peinlich berührte Summen des Sitznachbarn nichts zu hören und man könnte dieser unangenehmen Stille nicht einmal mit dem Handy entkommen, da die letzten Prozent des Akkus für Notfälle aufbewahrt werden müssen. Man könne nun versuchen, mit Spielen und Alkohol die Zeit zu überbrücken, doch irgendwann gehen selbst dem Letzten die Ideen bzw. die Motivation aus. Und genau dann werfen alle einen neidischen Blick zum Nachbarn im Eselkostüm, dessen Handy bis zum letzten Tag noch voll aufgeladen ist und dessen Musikbox ohne Pause in den Ohren dröhnt. Man fragt sich, wie kann das sein?


Die Lösung ist ganz einfachGib eine Überschrift ein...

Der Zeltnachbar kannte das Kein-Strom-Dilemma vom Vorjahr und war nicht bereit, sich ohne Strom in das Festivalabenteuer zu stürzen. Daher hat er vorgesorgt: er hat Wochen zuvor den Stromkoffer von Hellpower für 80€ pro Tag entdeckt. Der Stromkoffer ist staub- und spritzwasserdicht und diese mobile Lösung bietet genügend Energie für Handy und Musikbox für 3 Tage und man kann mehrere Personen daran teilhaben lassen. Optimal für ein Festival! Der Stromkoffer ist auf Anfrage in zahlreichen Ausstattungsvarianten erhältlich, doch für den Zeltnachbarn war der auf der Website beschriebene Stromkoffer mit 6 USB Anschlüssen und einem KFZ Anschluss optimal. Er entschied sich einen für das Wochenende zu mieten.


Nach dem Bezahlen machte der Zeltnachbar einen überschlagsmäßigen Kassasturz und er bemerkte, dass ihm ein paar Euro übrigbleiben. Er entschied spontan sich ein Eselkostüm zuzulegen.


Jetzt blieb nur noch die Frage: wo bekommt man kurzfristig ein Eselkostüm her?

Smartphone-Akku aufladen am Nachtkästchen: Gefahre...
Die Fachbegriffe eines Akku-Designers (Part 1)
 

Wir haben genug Energie, um Sie persönlich zu beraten.


Hellpower Energy e.U.
Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 5
3464 Hausleiten Austria

T: +43 1 229 73 39
F: +43 1 253 30 33 2747
E: office(at)hellpower.at